ich muss mehr ginko essen…

… oder auch: ach wie gut, dass ich eine frau bin…

kommendes wochenende ziehe ich ja um. aus diesem anlass hatte ich mir bereits letzte woche leere kartons kostenlos auf arbeit oganisiert. aus diesem grunde wiederum fuhr ich heute mit dem auto zur arbeit. als ich dann kurz vor 5 uhr heute nachmittag zum auto stiefelte, fiel mir ein, scheiße da war doch noch was. richtig! die kartons! verdammt. ich habe mich den ganzen tag mit umzug beschäftigt (gut, das war zwar nur von blogfarm a nach blogfarm b) und habe es vergessen, weshalb ich mit auto auf arbeit war. meine oma hat mir mal erzählt, dass ginko gegen vergesslichkeit helfen würde. oder war das wer anderes? ach scheiße, vergessen… das ist echt nicht mehr feierlich: als ich letztens in mainz war, vergaß ich mein handy-lade-gerät. SOWAS is echt fies. wie soll ich bitte schön ohne handy auskommen? das geht so nicht, leute! außerdem vergaß ich ebenfalls meine lieblingsdvd und meine zahnbürste. joah. ach nee, die zahnbürste vergaß ich beim besuch zuvor. praktisch. dann konnte ich sie wenigstens beim zweiten besuch nicht hier in o. vergessen.

jedenfalls ich schweife ab. was wollte ich erzählen? achso ja genau… warum ist es nun gut, dass ich frau bin? weil… ich ja nun wieder zurückging, um die besagten kartons zu holen. ich hatte für 2 sekunden, vielleicht auch 3, überlegt, ob ich nicht einfach morgen nochmal mit auto kommen sollte, denn eigentlich hatte ich keine lust, die zwei etagen mit dem fahrstuhl nochmal hochzufahren. mmmh… naja, ich bin dann doch nochmal zurück gegangen.

natürlich waren schon alle möglichen kollegen, die einen schlüssel zum büro , in dem die kartons standen, besitzen, weg. (was ein satzbau, ej!) ich konnte dann doch noch drei männliche kollegen ausmachen, von denen sich immerhin einer bereit erklärte, mir zu helfen und sogar den azubi anrief, der wusste, wo der schlüssel „versteckt“ ist. naja… also versteckt ja? ich weeß ja nicht. da will ich nicht wissen, wo die was hintun, wenn sie es wirklich mal verstecken. das finden die ja dann nie wieder. jedenfalls hat alles geklappt. ich kam zu meinen kartons.

hiefte diese total unpraktisch zu tragenden geräte hinunter. naja und dann muss man halt mal als frau das frausein ausnutzen und ein bisschen hilflos dastehen und in sich fluchen und schon kommt der pförtner, der sonst IMMER total unfreundlich zu mir ist und fragt mich, wo ich denn hin müsse und trug mir die kartons ins parkhaus. sehr schön. morgen isser wahrscheinlich wieder unfreundlich. aber meine kartons sind jetzt in o.

und was ist jetzt die moral von der geschicht? keine ahnung. entweder mehr ginko essen oder hilflos drein schauen? verdammt, was soll ich sagen? ich hab’s vergessen…

Advertisements

2 Gedanken zu “ich muss mehr ginko essen…

  1. Frau sein ist schon was tolles 😀
    Ich nehm auch noch nen Ginkoschnaps .. oder war es ne Tablette? *grübel*

  2. in dem alter sollte kaffee eigentlich noch reichen. sie wissen ja… den guten instantkrams von jocabs. 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s