satisfaction…

Kann das Leben nicht immer so sein?

Benebelt von Endorphinen nach einer kurzen Nacht aufzuwachen. Die Sonne streckt ihre Fühler aus und wärmt die wunderbare Erde. Der Kopf versetzt dich in ein Szenario, in welchem, hinter der Fassade des Hauses 100 Meter entfernt das Meer auf dich wartet. Sanft rauscht die Brandung in der Ferne. Um dieses Szenario zu genießen, nimmst du dir einen Stuhl, positionierst ihn vor dem Fenster, kochst dir schnell einen Espresso und forschst nach der angeknorkelten Zigarettenpackung von letzter Nacht in deiner Hosentasche.

Nur leicht bekleidet setzt du dich in die wärmenden Strahlen der heiligen Helios, deine Muse dazu auf den Schoß. Nach einer halben Stunde stellst du fest warum du nicht frierst. Die Antwort heißt 3 und bezeichnet die Stufe des Einstellung auf dem Ventil deines Heizkörpers vor welchem ihr sitzt. Obwohl viele „wichtige Dinge“ zu erledigen wären, lasst ihr euch nicht bei eurem Sonnenaufgang am Meer stören. In den Armen des Anderen sitzend, trinken wir Kaffee und teilen uns eine Zigarette. Und beobachten das Schiff welches langsam am Horizont verschwindet. Gut möglich das es Kühlschränke in die Antarktis transportiert. Wir werden es wohl nie erfahren. Nur eins ist sicher. Man wünscht sich, das solche Momente ewig andauern…

So watch on my dear:

The Chemical Brothers: Let Forever Be

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s