weibersbrunn…

da bin ich heute auf der rückreise von a. nach b. m. dran vorbeigefahren und fand es klingt toll als überschrift. außerdem passt’s ganz gut zum beitrag. sollte man ja annehmen von einer überschrift. irgendwie jedenfalls.

mein körper hat glaube ich so langsam jeglichen restalkehol von gestriger nacht abgebaut. aber er zittert jetzt. bin ich auf entzug? könnte aber auch an mangelnder nahrungszufuhr liegen. ich habe nämlich nur noch einen joghurt, äpfel und ballisto-riegel im hause. davon wird der mensch nicht satt. also ich zumindestens nicht.

die bloglesung gestern war übrigens sehr lustig. ich hab mich heute auf der staufreien und nur halb so lange wie die hinreise andauernden rückreise gefragt, ob wir uns doll daneben benommen haben. aber mal ehrlich: wenn ich ernst sein will, kann ich auf’n friedhof gehen. wir wollten uns bespaßen lassen und das ham die fünf herren davorne auch astrein hinbekommen.

angeheitert von der heiteren lesung haben wir dann den abend im beschaulichen w. bei a. verbracht mit ungefähr achtausendfünfhundertsechsundsiebzig litern wein. der plan war eigentlich: zu dritt schamlos betrinken und nackich auf dem wohnzimmer tisch von fräulein sarah’s eltern zu tanzen. naja leichte gleichgewichtsdefizite haben zumindest mich davon abgehalten. wie hätte das denn ausgesehen, wenn der notarzt hätte kommen müssen, wie ich da nackich im wohnzimmer verletzt rumliege. neeeee…..

mir kam’s nur komisch vor, dass mir heute morgen mittag immer noch das gyros von gestern abend 18 uhr aufgestoßen ist. man klärte mich dann auf, dass wir wohl noch so (ich schätze mal) gegen 4 uhr die reste vertilgt haben. aha. okeee… vielleicht habe ich ja dann doch noch getanzt und die beiden verraten’s mir nur nicht… omg… ich glaub, halb sechs wurde ich dann ins bett geschickt.

alles in allem wollt ich eigentlich nur sagen, dass es ganz schön lustig war und wir dann eine senioren-mädels-wg mit den drei geilsten ollen schnitten aus dem rain-mhein-gebiet in weibersbrunn machen werden. und wie wir gestern feststellen durften: gäbe es auch keine probleme mit sich gegenseitig in die quere kommen bei männern. jede hatte auf der lesung ihren favoriten (will ich mal sagen). ominöser weise hatten die herren jeweils (fast) den gleichen namen wie die jetzigen/ehemaligen männer. mann mann mann… kann ja auch manchmal vorteile haben sowas. aber das wollmer jetzt hier nicht ausdiskutieren.

Bildquelle

Advertisements

3 Gedanken zu “weibersbrunn…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s