war jut…

der körper vibriert. das herz schlägt schneller. langsam, ganz unbemerkt und unbewusst beginnst du dich im rhythmus zu bewegen. ehe du dich versiehst, bilden deine lippen worte, später summen sie. nach gefühlten zehn minuten ist das spektakel vorbei, wofür du neunhundert kilometer asphalt hinter dich gebracht hast. vierhundertfünfzig davon hast du dir vorgestellt, was dich erwartet. vierhundertfünfzig davon erinnerst du dich zurück und deine lippen summen.

dreißig minuten, in denen dein herz noch schneller rast und du es bis zum hals hoch schlagen fühlst. nur weil dich ein mann erwartet, den du nicht kennst. ein mann, der dich für hundert minuten einen halben zentimeter über dem boden hat schweben lassen, während du selber nicht mal länger als zehn minuten interessanter als eine warme mahlzeit sein kannst. und alles, was dir einfällt, als du ihm von angesicht zu angesicht gegenüber stehst, in seine braunen klaren wachen augen schaust, ist: „war jut!“.

schiller por moi!

aber was soll ich ihm auch sagen? dass er gute musik macht? weiß er selber. dass er phantastisch aussieht? weiß er selber. ob wir das verwackelte foto, auf dem weder er noch ich zu identifizieren sind, nochmal knippsen können? nee, noch so viele andere, die ihm sagen wollen „war jut“ und mit zittrigen händen ihr autogramm an die brust gedrückt mit einem seeligen grinsen auf den lippen davon stiefeln und sehnsüchtig auf die nächste tour warten.

und ich hab’s wieder mal nicht bereut hingegangen zu sein…

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s