tschüssi…

tschuessiAch du meine Nase. Es gibt so Worte und Wortkombinationen, die sich im Gehirn festsetzen und einen nicht mehr loslassen, auch wenn man eigentlich schon erwachsen ist. Genau so geht es mir mit der Verabschiedung „Tschüssi!“. Ich stell mir schon seit langem die Frage woher dieses ominöse Wort eigentlich kommt. Ist ein „Auf Wiedersehn!“ beim Bier kaufen im Getränkemarkt etwa zu förmlich? Ich bin auch der Meinung, das Kinder diesen Begriff bzw. diese Wortkomposition benutzen. Würde das jetzt bedeuten, das alle die „Tschüssi!“ sagen noch Kinder sind. An und für sich klingt es ja auch sehr schön und nicht so hart wie „Auf Wiedersehn!“. Als Einwurf fallen mir auch grad die Franzosen ein, mit ihrem Charme besetzten „Salut!“ oder die Italiener mit einem langgezogenen „Ciaoooo!“ ein. Ich bitte um Aufklärung! Wie kann man sich am erwachsensten und untukigsten verabschieden? In diesem Sinne, Tschüssi…

Bildquelle

Advertisements

2 Gedanken zu “tschüssi…

  1. Ciao ist italienisch und kommt immer gut, besonders in Kombination mit bella ;o)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s