beobachtet…

warum tun männer eigentlich immer dinge nur dann, wenn sie ganz offensichtlich der auffassung sind (anders kann ich mir das absolut nicht erklären), dass ihnen nichts passieren kann? im konkreten meint das…

das ausstoßen von winden. oben. und unten rum. ich meine, wie die meisten mittlerweile wissen sollten, bin ich diesbezüglich wirklich nicht pingelich. aber mir ist das nur mal so aufgefallen, dass entweder ICH einfach mal so eine komische pups- und rülpsaura ausstrahle, dass männer in meiner gegenwart (während dessen in gegenwart anderer alles ganz friedlich ist) ihren inneren massen durch ihre zwei körperöffnungen luft machen. oder wie jetze? JA, das ist wirklich so. und diese erkenntnis wurde nicht nur an einem versuchsobjekt gewonnen. nein, dies wurde in einer statistisch repräsentativen versuchsreihe bestehend aus vier männlichen persönlichkeiten evaluiert… oder so ähnlich…

meine beste freundin j., die wo kommt her aus meiner heimatstadt und wohnt dort sogar noch, sagt immer: schätzelein, du bist eine prinzessin. und prinzessinnen pupsen nicht. und rülpsen auch nicht. niemals! jegliche versuche, sie vom gegenteil dieser aussage zu überzeugen, scheiterten. wäre ich ein MANN, hätte ich natürlich am praktischen exempel die beweisführung durchgeführt…

DAS hier ist wenigstens witzig. ach was sag ich, das ist kunst. hah! ich hab  jedenfalls noch keinen mann so furzen sehen hören, dass er damit einen außerirdischen herbei rufen konnte. und jetzt sagt nicht, ihr übt alle noch!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s