ich brauch…

… ne bedienungsanleitung für freunde-die-unter-liebeskummer-leiden-trösten! irgendwie sind männer viel einfacher zu trösten. da brauchste nur… ach egal…
was man sagt, es ist immer falsch. da geht’s mir also ausnahmsweise mal genauso wie sonst den herren der schöpfung…
es ist eine schwierige gratwanderung zwischen ehrlichkeit und nicht-verletzen-beziehungsweise-sensibel-genug-sein (was mir im übrigen nicht besonders liegt). ich hab vor vielen jahren aufgehört, anderen honig ums maul zu schmieren und ihnen zu sagen, was sie hören wollen. es ist eher frei weg nach dem motto nur wahre freunde sind so ehrlich! problem ist nur, dass das vielleicht nicht immer gut ankommt. kann ich ja verstehen. trotzdem… hat jetzt ma jemand ne bedienungsanleitung für mich?! haaallooo….!!!!???? ich will nicht schon wieder ein schlechter mensch sein… menno…

Advertisements

Ein Gedanke zu “ich brauch…

  1. Einfach da-sein. Sonst nichts. Die Antworten kennt der Zu-tröstende selbst. Durch die Trauer muss man alleine gehen. Aber es ist sehr wertvoll zu wissen, dass da jemand ist, der nur zuhört – ohne Ratschläge zu geben.
    (Ratschläge sind auch Schläge)
    Liebe Grüße von Brigitte

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s