lehrermangel…

lehrer_werbung

Wie in vielen Städten des Osten, hängen auch in meiner Stadt diese Plakate des Kultusministeriums Baden-Württemberg. In meiner  Es winken dem neuen Referendar sofortige Verbeamtung im Anschluss an selbige und somit ein gut gefülltes Konto. Die Konsequenzen dieses Gebarens sind noch nicht absehbar.

Mir kommt es so vor, als ob der Beruf des Lehrer sich im Moment auf einem Basar befindet. Und das Bundesland, dass mit dem meisten Geld winkt gewinnt. Einerseits keine schlechte Sache, wenn ich jetzt Lehrer wäre. Nur leider ist dieses Verhalten durch die Kultusministerien und somit der Bildungspolitik wieder etwas kurzfristig gedacht. Deutschland steuert auf einen Hausgemachten Lehrermangel hin und die Länder zerfleischen sich selbst, da Bildung immer noch, Föderalismus sei Dank, Ländersache ist. Genauere Informationen sind hier und hier beim Lehrerverband einzusehen.

Zur Werbekampagne des Landes Baden-Württemberg ist noch zu erwähnen, dass die Plakate kurz nach dem Amoklauf von Winnenden überklebt wurden. Vielleicht klang der Werbespruch doch etwas zu zynisch?…

Bildquelle mit freundlichster Genehmigung von Detlef Henke, dem hier noch einmal herzlichst dafür gedankt sei.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s